Stücke 2003-heute

Geld in'n Büdel - miteens Getüdel

Eine Farce von Michael Cooney
Niederdeutsch von Arnold Preuß

Gastregie: Hinnerk Walbohm

Erich Schwarz brachte es nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, daß er seinen Job verloren hat. Der wöchentliche Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Kanada ausgewanderten früheren Untermieter war die finanzielle Rettung. Während Linda glaubt, er würde jeden Morgen wie sie zur Arbeit gehen, löst Erich eine Lawine staatlicher Hilfsbereitschaft aus, indem er zusätzlich zu seinem Untermieter noch Dutzende weiterer hilfsbedürftiger Hausbewohner erfindet und das soziale Netz zum Trampolin für ungeahnte finanzielle Höhenflüge macht. Er beantragt und erhält Alters-, Invaliden-, Unfall- und Frührente, Schlechtwetter-, Kranken-, Wohn-und Kindergeld, sogar die Schulmilch läßt er nicht aus. Als dann eines Tages ein Außenprüfer des Sozialamtes vor der Tür steht, beginnt eine aberwitzige Verwechslungs- und Verwandlungskomödie, an deren Ende eine Überraschung für das nicht mehr erwartete Happy-End sorgt.

Mitten aus dem Leben gegriffen, lassen Wortspiel und Situationskomik kein Auge trocken.

Proben_2
stehend v. links: Alfread Bahr, Uwe Rohde, Arthur Meyer, Hans-Jürgen Bromm, Reinhard Werner, Rolf Dammann, Eggert Delfs, Hein Johnsen
sitzend v. links: Katrin Ristau, Bettina Vehstedt, Waltraud Lenk, Heike Rohwer, Martina Andreä

Dar speelt mit:

Rolle Spieler
Erich Schwarz Hans-Jürgen Bromm
Linda Schwarz Martina Andreä
Norbert Dobermann Rolf Dammann
Herr Jansen Arthur Meyer
Onkel Georg Heinz Johnsen
Nele Schönefeld Heike Rohwer
Dr. Kaufmann Eggert Delfs
Herr Firmenich Reinhard Werner
Frau Kuhlmann Bettina Vehstedt
Berta Dirksen Katrin Ristau


Hinter den Kulissen:

Bühnenbild und Bühnenbau: Jens-Uwe Jahnke,
Manfred Rothstock
Bühnentechnik: Günter Hagel,
Jens-Uwe Jahnke,
Manfred Rothstock,
Torsten Lange
Beleuchtung: Michael Krüger
Souffleuse: Waltraud Lenk
Tontechnik: Uwe Rohde
Requisite: Alfred Bahr
Programmheft: Gerd Stange
Fotos: Dietrich Maaß

Verleevt, verloovt - verraden!

Kriminalkomödie in drei Akten von Udo Franken

Regie: Gerd Stange

- Uraufführung -

Bodo van Mark gehört dem uralten Geldadel derer van Mark's an, ist in zweiter Ehe mit Hella, wesentlich jünger als er und seine bisherige Sekretärin, so etwas gibt es immer wieder, verheiratet, da seine erste Frau und Mutter seiner Tochter Marina früh verstarb. Und eben diese Tochter, gerade der Schule entwachsen und ein Studium beginnend, macht dem Alten Sorgen: sie ist verknallt in Rene Dupree , einem Windhund, wie der Alte meint. Seine Frau rät ihm, die Tochter zu enterben, was auch so geschieht. Das aber ficht die Tochter nicht an, voller Verblendung, und die Gattin Hella, die mit diesem Dupree heimlich liiert ist, nutzt die Chance nach dem vermeintlichen Tod ihres herzkranken Gatten zum "tabula rasa". Die Haushälterin Alma, welche Marina nach dem Tod ihrer Mutter großgezogen hat, durchschaut jedoch das böse Spiel und verhindert mit ihrem Neffen Harry Dierks, einem Kriminalbeamten auf Karrierekurs, und dem mit dem Alten befreundeten Arzt Dr. Hans Müller das Schlimmste!

Und Harry, seit der Schulzeit stiller Verehrer Marinas, bekommt endlich Gelegenheit, sich dieser als solcher zu outen und wir erleben ein wunderschönes "Happy End".

verleevt 1 20150206 2030674942
stehend v. links: Udo Franken(Autor), Klaus Woldt, Elske Storm, Frank Prieß, Hans-Otto Schäpe, Sven Harder
sitzend v. links: Claudia Hübner, Katharina Lissowsky
(Bild SHZ)

Dar speelt mit:

Rolle Spieler
Bodo van Mark Klaus Woldt
Hella van Mark Claudia Hübner
Marina Katharina Lissowsky
Dr. Hans Müller Hans-Otto Schäpe
René Dupreé Frank Prieß
Alma Elske Storm
Harry Dirks Sven Harder


Hinter den Kulissen:

Bühnenbild: Jens-Uwe Jahnke
Bühnenbau: Jens-Uwe Jahnke,
Manfred Rothstock
Bühnentechnik: Günter Hagel,
Jens-Uwe Jahnke,
Manfred Rothstock,
Torsten Lange
Beleuchtung: Michael Krüger
Souffleur: Hartmut Lorenzen
Programmheft: Gerd Stange
Fotos: Dietrich Maaß

Een Froo mutt her

Lustspiel von Eva Hatzelmann
Plattdeutsch von Helma Klüver

Regie: Heidi Organista / Rolf Schröder

Auf dem Martens-Hof geht es drunter und drüber. Die beiden Brüder Bernd und Jochen Martens und Jochens Sohn Berni sind zwar gestandene Mannsleute - aber so richtig Ordnung in den Laden kriegen sie partout nicht. Eine Frau muß her - und das fällt allen dreien bedauerlicherweise gleichzeitig ein, ohne sich miteinander abzusprechen. So tauchen denn drei sehr unterschiedliche Frauen am gleichen Tag auf - und ein Riesenkuddelmuddel beginnt!

Eine kraftvolle, pointenreiche Komödie mit viel Witz und noch mehr Chaos - kurzum, ein Angriff auf die Lachmuskeln!

 

Dar speelt mit:

Rolle Spieler
Bernhard Martens, genannt Bernd (Bauer) Hans-Jürgen Polleit
Jochen Martens (sein Bruder) Michael Organista
Bernhard Martens, genannt Berni (Jochens Sohn) Hans-August Capell
Anni Beck Karin Lohr
Kristina Neumann Anna-Katharina Knuppe
Martina Branding Brigitte Bombe


Hinter den Kulissen:

Bühnenbild: Hans-Jürgen Polleit
Bühnenbau: Jens-Uwe Jahnke,
Manfred Rothstock
Bühnentechnik: Günter Hagel,
Jens-Uwe Jahnke,
Manfred Rothstock,
Torsten Lange
Beleuchtung: Michael Krüger
Souffleuse: Ines Lautenbach
Requisite: Sarah Organista
Tontechnik: Mario Organista
Programmheft: Gerd Stange
Fotos: Dietrich Maaß

Pension Sünnschien

Volksstück von Karl Wittlinger
Plattdeutsch von Hartmut Cyriacks und Peter Nissen

Gastregie: Hinnerk Walbohm

In der billigen Seniorenpension Sünnschien haben die armen Gäste nicht viel zu lachen: 
das Pflegepersonal tyrannisiert sie mit Lust. Bezahlen dürfen die Alten, aber das ist auch das Einzige, und trotzdem führt das Besitzer-Ehepaar ein strenges Regiment mit kleinlichen, jede Lebensfreude unterdrückenden Hausordnungsparagraphen - bis mit Elfie Wohlsen frischer und ziemlich aufbegehrender Wind einzieht. Erst mag ja keiner so recht diese deftige Person - bis sie gemeinsam mit den anderen Senioren gegen die "Unterdrücker" mobil macht.....

Eine humorvolle und spannende Geschichte, in der die Alten so richtig aufdrehen.

Dar speelt mit:

Rolle Spieler
Elfie Wohlsen Waltraud Lenk
Ida Salm Thea Hinz
Otto Salm Arthur Meyer
Henriette Borasch Gerda Kühl
Kurt Borasch Heinz Johnsen
Bella von Tadler Wiebke Maas
René Meier-Raffael Wolfgang Wulff


Hinter den Kulissen:

Bühnenbild und Bühnenbau: Jens-Uwe Jahnke,
Manfred Rothstock
Bühnentechnik: Günter Hagel,
Jens-Uwe Jahnke,
Manfred Rothstock,
Torsten Lange
Beleuchtung: Michael Krüger
Souffleuse: Irmgard Greve
Tontechnik: Uwe Rohde
Programmheft: Gerd Stange
Fotos: Dietrich Maaß

Termine

Mi, 17 Jan 2018 , 19:30 Uhr
Tante Adele rüümt op!
Borgstedt, Gasthof „Lindenhof“
Do, 18 Jan 2018 , 19:00 Uhr
Tante Adele rüümt op!
Flensburg, C.ulturgut
Fr, 19 Jan 2018 , 20:00 Uhr
Tante Adele rüümt op!
Rendsburg, Stadttheater
So, 21 Jan 2018 , 16:00 Uhr
Tante Adele rüümt op!
Sehestedt, Heuherberge Naeve
Do, 25 Jan 2018 , 19:30 Uhr
Tante Adele rüümt op!
Hamdorf, Gasthof Lafrenz

Login

Facebook