Stücke 2003-heute

Tussipark

Karaoke-Komödie in zwei Akten von 
Christian Kühn

Plattdeutsch von Markus Weise

Regie: Maren Eckholtz

TERMINE : [Überland-Termine]

Männer sind wie Zähne, erst kriegt sie man sie schlecht, und wenn man sie hat muss man sie pflegen oder sie verursachen dauernd Beschwerden. Zu dieser Einsicht kommen auch 4 Frauen, die am Samstagabend kurz vor Ladenschluss im Parkhaus eines Einkaufszentrums aufeinander treffen: Die gestresste Hausfrau und Mutter Grit, die frisch entlassene Verkäuferin und Karaoke-Fan Jennifer, die männerverschleißende Geschäftsfrau Karoline und Wanda, die sich nach geplatzter Hochzeit in ihrem Auto in der Tiefgarage verschanzt hat. Der Zufall würfelt diese Damen zusammen und so verschieden die Leben der einzelnen Damen sind, so unterschiedlich sind ihre Träume, ihre Sehnsüchte und… ihre Männer. Oder schlummert da im Herz derselbe Frust?

Proben_6
von links: Rolf Dammann, Jasmin Grünau, Angelika Prokasi, Sylvia Sauer, Karola Sieh-Petersen

Dor speelt mit:

Rolle Spieler
JenniferVerkäuferin Jasmin Grünau
Wanda, Braut Sylvia Sauer
Karoline, Life- u. Businesscoach Angelika Prokasi
Grit, Hausfrau u. Mutter Karola Blunck
Holger, Mann v. Sicherheitsdienst Rolf Dammann


Achter de Kulissen:

Bühnenbild und Bühnenbau: Jens-Uwe Jahnke
Bühnentechnik: Jens-Uwe Jahnke,
Jürgen Marschewski,
Ingo Böttcher,
Thomas Böttcher,
Hans-Werner Frohbös
Tontechnik: Rolf Dammann
Souffleuse: Evelyn Nehlsen
Flyer u. Plakate: Rolf Dammann
Fotos: Dietrich Maaß

Tante Adele rüümt op!

Schwank in drei Akten von Fred Bosch

Plattdeutsch von Marian Lachmann

Regie: Uwe Grünhagen

TERMINE : [Überland-Termine]

Klaus ist drauf und dran, die Schreinerei seines verstorbenen Vaters durch seine Sauftouren mit Freundin Sabine in den Ruin zu treiben. Der Gerichtsvollzieher ist häufiger Gast, und wenn Nachbarin Sofie nicht ab und an im Haus aufräumen würde, würde Klaus in seinem Chaos versinken. Das kann sich Klaus Tante Adele nicht länger ansehen. Kurz entschlossen greift sie resolut ein, bezahlt sie die Schulden und setzt Klaus die patente Schreinermeisterin Susanne vor die Nase. Bis der Kredit abgearbeitet ist, muss Klaus nun als Geselle schuften. Und diese Rosskur scheint Klaus gar nicht so schlecht zu bekommen.

Proben_8
stehend von links: Willy Grünwald, Jasper Egge, Jennifer Bidder, Anita Czarnojan, Jasper Mess, Silke Frohbös 
liegend: Marlis Kraft

Dor speelt mit:

Rolle Spieler
Klaus Fink, lediger Tischlermeister Jasper Egge
Stefan Teege, sein Lehrling Jasper Mess
Sabine Bloch, Freundin von Klaus Marlis Kraft
Adele Prühs, Tante von Klaus Anita Czarnojan
Susanne Meinert, Tischlermeisterin Jennifer Bidder
Waldemar Bartz, Gerichtsvollzieher Willy Grünwald
Sofie Lühr, Nachbarin Silke Frohbös


Achter de Kulissen:

Bühnenbild und Bühnenbau: Jens-Uwe Jahnke
Bühnentechnik: Jens-Uwe Jahnke,
Jürgen Marschewski,
Ingo Böttcher,
Hans-Werner Frohbös
Tontechnik: Jens-Uwe Jahnke
Souffleuse: Waltraud Lenk
Flyer u. Plakate: Rolf Dammann
Fotos: Dietrich Maaß

De Neurosen-Kavalier

"Psycho"-Komödie in vier "Sitzungen" von 
Gunther Beth und Alan Cooper

Plattdeutsch von Rolf Petersen

Regie: Heike Rohwer / Klaus Woldt

 

Die Autoren Gunther Beth und Alan Cooper haben in ihrer Komödie ein Thema aufgegriffen, das in unserer Zeit von besonderer Aktualität ist: Die Psychotherapie. Ausgerechnet in dieses obscure Gefilde verirrt sich Felix Bollmann, ein Warenhausdieb, der in seiner bewegten Vergangenheit u.a. auch einige Semester Veterinärmedizin aufzuweisen hat. Was mag passieren, wenn man einen solchen Ganoven mit Herz und gewaltigem Schlitzohr in eine psychotherapeutische Praxis einschleust und auf die Kundschaft loslässt? Die Autoren haben darauf eine amüsante und überraschende Antwort. Das Stück ist inzwischen zu einem Komödien-Klassiker geworden.

Proben_17
hinten von links: Rolf Dammann, Winfred Fiuschera, Klaus Woldt, 
vorne von links: Sylvia Sauer, Anita Czarnojan, Heike Rohwer, Linda Frohbös

Dor speelt mit:

Rolle Spieler
Felix Bollmann, der Neurosen-Kavalier Winfred Fischera
Fräulein Engel, Sprechstundenhilfe Linda Frohbös
Doktor de Witt, junger Nervenarzt Rolf Dammann
Claudia Carrera, frustrierte Bestsellerautorin Sylvia Sauer
Jürgen Appelhans, wahn-witziger Finanzbeamter Klaus Woldt
Sybille Bast, kleptomanische Witwe Heike Rohwer
Frau Maiwald, depressive Kommissarin Anita Czarnojan


Achter de Kulissen:

Bühnenbild und Bühnenbau: Jens-Uwe Jahnke
Bühnentechnik: Jens-Uwe Jahnke,
Jürgen Marschewski,
Ingo Böttcher,
Hans-Werner Frohbös
Souffleuse: Evelyn Nehlsen
Flyer u. Plakate: Rolf Dammann
Fotos: Dietrich Maaß

Jeppe in't Paradies

Komödie in drei Akten von Paul Schurek

Regie: Klaus Woldt u. Heike Rohwer

 

Statt das Land des Herrn Baron zu bewirtschaften, gibt sich Jeppe lieber dem süßen Nichtstun, dem Trinken und Träumen  hin. Nachdem Jeppe wieder einmal alles Geld beim Kröger verzecht hatte, schläft er auf dem Misthaufen ein, um vom Paradies zu träumen. So findet ihn erst der gestrenge Herr Inspektor, dann der Baron selber. Um Jeppe zu kurieren, schlägt dessen plietscher Diener Hein vor, Jeppes Wunsch zu erfüllen und ihn das Paradies erleben zu lassen. Jeppe wird ins Schloss gebracht und erwacht einige Stunden später im Himmelbett des Barons auf. Nachdem Hein und das Kammermädchen Anna ihm eingeredet haben, er selbst sei der Baron, und ihm ein delikates Frühstück bringen, beginnt er sich als Herr aufzuspielen und seiner neu gewonnenen Macht alsbald zu missbrauchen. Er schikaniert seinen Hofstaat, befiehlt gar, den missliebigen Inspektor aufzuhängen. Auf raffinierte Weise beenden Hein und Anna Jeppes Herrschaft und er hat alsbald selbst seinen Hals in der Schlinge. 

Proben_4
Stehend v. links: Eggert Delfs, Peter Schmitt, Evelyn Nehlsen
Sitzend v. links: Winfred Fischera, Hans-Otto Schäpe, Linda Frohbös, Klaus Woldt, Heike Rohwer
[mehr Bilder]

Dar speelt mit:

Rolle Spieler
Jeppe, Knecht Klaus Woldt
Mieke, Magd Heike Rohwer
Inspektor Eggert Delfs
Hein, Diener Hans-Otto Schäpe 
Der Baron Winfred Fischera
Anna, Kammermädchen Linda Frohbös
Kröger Peter Schmitt


Achter de Kulissen:

Bühnenbild und Bühnenbau: Jens-Uwe Jahnke
Bühnentechnik: Jens-Uwe Jahnke,
Jürgen Marschewski,
Ingo Böttcher,
Günther Wieben
Souffleuse: Evelyn Nehlsen
Flyer u. Plakate: Rolf Dammann
Fotos: Dietrich Maaß

Termine

Mo, 22 Okt 2018 , 20:00 Uhr
Vörnehme Bagaasch
Rendsburg, Stadttheater
*PREMIERE*
So, 28 Okt 2018 , 19:00 Uhr
Vörnehme Bagaasch
Rendsburg, Stadttheater
Do, 1 Nov 2018 , 19:30 Uhr
Vörnehme Bagaasch
Rickert, Ortsbegegnungsstätte
Fr, 2 Nov 2018 , 19:30 Uhr
Vörnehme Bagaasch
Schleswig, Hotel Hohenzollern
Sa, 3 Nov 2018 , 19:30 Uhr
Vörnehme Bagaasch
Osterrönfeld, Alter Bahnhof

Login

Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok